• La-Leonella

    La-Leonella

La Leonella

Fashion, Beauty & Lifestyle

Ich nehm’ die nächste Welle

Abtauchen

Read more...

Vorsicht: Seelenstrip

Es gibt so Tage, da will ich einfach nur abtauchen - der Realität entfliehen und am liebsten mit niemandem reden. Woran das liegt weiß ich gar nicht, meistens kommt dieses Gefühl nach einer langen Wartephase oder wenn irgendwas nicht geklappt hat - ich das Gefühl habe mir fällt die Decke auf den Kopf, weil ich einfach nicht hinter meinen Sachen hinterher komme. Mich verzettel und in Gedanken ganz woanders bin.

Generell das Gefühl, von jemandem abhängig zu sein, auf etwas oder jemanden zu warten - Unsicherheit im Allgemeinen "Kommt der Anruf, kommt er nicht" - man selbst ist ja zu stolz. Alle diese Punkte treffen bei mir gerade zu ... Zwar habe ich die tollste Zeit vor mir - schließlich geht es in einer Woche nach Kapstadt - dennoch, so einiges geht gerade drunter und drüber in meinem Leben - wie kommt man aus sowas wieder raus? Mein Mädels versuchen mir natürlich die besten Ratgeber zu sein und sagen "nicht melden" - "Füße still halten" - "das klappt schon - warte mal ab" ... jaaaa aber genau das ist es ja, ich hasse warten, ich hasse Unsicherheit, nicht bestimmen zu können wo's lang geht! Warum ist das bei uns Frauen so .. erst super cool, easy und entspannt und von einem zum anderen Tag, kleine verstörte Wesen, die all ihre Prinzipien und jegliche Coolheit über Board werfen. Ist das so ein Schalter der bei uns an,- und ausgeschaltet werden kann? Was genau macht uns denn so nervös? Die Angst vor Zurückweisung, Verletzung oder ist es schlichtweg nur der Stolz und das Bedürfnis nach Attention? Wahrscheinlich ist es von allem ein bisschen - ich für meinen Teil, tauche in diesen Momenten einfach vorsichthalber ab und harre aus ... bis die Welle vorübergezogen ist. Danach ist meistens alles besser - wild zu strampeln und zu versuchen oben zu bleiben endet im Zweifel mit ner schmerzhaften Bauchlandung - dann lieber ruhig bleiben und auf die nächste Welle warten, die wir stehen können ... oder? Auftauchen müssen wir eh irgendwann ...

Auftauchen

 

Leonellas Autumn-Look

LEONIE_Look

Read more...

Der Herbst ist angekommen und das in all seiner Pracht und Herrlichkeit - nie gefallen mir die Farben, gelb, orange und rot so gut wie in dieser Jahreszeit. Dennoch, an mir mag ich die Knallfarben nicht im Alloverlook - mal ein paar kleine Akzente setze ich gerne, so wie zum Beispiel mit meinem Neuen Cappy von NEW ERA in grau, mit herbslich buntem Blumenschild und gelben Highlights. Dazu trage ich einen wunderschönen XXL-Pullover von Conleys Black. Das Besondere an diesem Pullover (für mich eher ein Kleidchen) der auffällige Rückenausschnitt und das flauschige Material. Dazu trage ich natürlich Heels - flache Schuhe sehen zu diesem Kleid nicht gut aus und lassen unsere Beine eher kurz wirken. Ich bin total verknallt in die neuen Caps von New Era ... Mein Lieblingsaccessoire für Kapstadt, dass weiß ich jetzt schon!

Wenn Ihr noch mehr sehen wollt dann stöbert Euch einfach durch meinen Blog HIER findet Ihr Ideen, Stylinginspirationen und natürlich auch ganz viel zu meinen Reisen und meinem Job als Stylistin.

LEONIE_Look

I’m counting the Days // Cape Town

Cape-Town

Read more...

Nun ist es schon fast wieder soweit - Kapstadt steht vor der Türe. Schon am 15.10 soll es los gehen - ganze 3 Monate werde ich dieses Jahr in Südafrika bleiben. Natürlich bin ich aufgeregt, freue mich aber auch riesig, momentan zittere ich noch ein wenig, weil ich nach wie vor kein Visum habe - die Regeln für Südafrika haben sich ja dieses Jahr drastisch verschärft. Dennoch, ich bleibe optimistisch und hoffe das Beste - wird schon alles klappen.

Was wird mich also in Kapstadt erwarten? Zunächst ist es schon mal die halbe Miete, dass soviele tolle Freunde und Kollegen auch unten sein werden - wir wohnen sogar alle zusammen in einem Haus, das wir schon vor Monaten gebucht haben. Das man Freundschaft und Arbeit teilen und verbinden kann ist absoluter Luxus, das dann auch noch an einem Ort wie Kapstadt - unbezahlbar. Für mich geht ein kleiner Traum in Erfüllung, denn wer weiß wie es nächstes Jahr schon aussieht, vielleicht hat man dan nicht die Möglichkeit, Zeit oder Muße so lange auf Reisen zu sein. Natürlich wird es bei mir nicht "nur" bei Kapstadt bleiben - ich möchte mehr sehen - Sansibar und Namibia stehen ganz oben auf meiner Wunschliste - ich bin gespannt ob das klappen wird - drückt mir die Daumen.

Was ich alles in Kapstadt erleben werde, wo ich noch hin reisen werde und was ich mit meinen Freunden alles erleb - ich teile es natürlich mit Euch. Und vielleicht habt Ihr ja ein paar Fragen zu Kapstadt - wo man zum Beispiel am besten Essen gehen kann, was die faszinierendsten Festivals sind, wo die tollsten Strände und Locations - lasst es mich wissen, ich werde Euch Frage und Antwort stehen und vielleicht reizt es Euch ja dann irgendwann so sehr, dass Ihr selbst einen Trip riskiert - meinen Bruder habe ich schon angesteckt, er wird mich für 3 Wochen besuchen kommen.

Capetown

Das tragen wir im Herbst // Materialmix!

Leonellas-Look

Read more...

Es gibt mal wieder einen neuen Look für Euch. Ich weiß, dass Ihr momentan etwas länger auf meine Beiträge warten müsst. Das liegt aber ganz einfach daran, dass ich in der letzten Zeit nur noch arbeite - also am shooten bin. Zusätzlich muss ich mich natürlich um meine bevorstehende Kapstadtreise kümmernn - die Planung dafür nimmt unheimlich viel Zeit ein. Wie Ihr wisst braucht man ab diesem Jahr ein Visum um dort länger bleiben zu dürfen. Aber dafür heute einen umso schöneren Look für Euch. Besser gesagt geht es um eine Kombination die ich ganz besonders gerne mag - die "schwarze Mütze & Lederjacke"-Kombination nämlich. Für den Herbst gibt es keine lässigere Variante als diese wie ich finde! Zwar werde ich höchstwahrscheinlich nicht allzu oft Mütze tragen müssen in Kapstadt - obwohl einen der Wind da manchmal wirklich überrascht. Dennoch, möchte ich Euch diese coole Kombi nicht vorenthalten und schließlich bin ich noch ein paar Tage in Deutschland in denen ich die Kombi tragen werde - und Ihr sowieso. Insbesondere zum fahrradfahren trage ich Mützen - ich weiß nicht wie es Euch geht, aber ich bekomme bei der kalten Luft schnell Ohrenschmerzen.

Read more

Cape Town Challenge // Mit Detox und EMS back to Bikini!

Cardea

Read more...

Wie auch Anfang des Jahres habe ich auch jetzt wieder einen keinen Plan ausgeheckt, bevor es nach Kapstadt geht. Die Mission lautet: Bikinifigur in 3 Wochen. Ja ich weiß ist etwas bescheuert, immer erst kurz vorher anzufangen, aber ich schaffe es anders einfach nicht. Beim letzten Mal war es ein personal Trainer, dieses Mal sind es gleich zwei Sachen die ich ausprobiere - zum einen mache ich nun seit zwei Wochen zwei mal wöchentlich EMS, was das ist wusste ich vorher auch nicht. Seinen Ursprung hat diese Art des Sports aber in der Medizin, bei mir wurde es tatsächlich auch schon vor vielen Jahren angewand, als ich mir die Bänder im Knie gerissen hatte bei einem Sportunfall. Bei der Therapie werden kleine Strohmimpulse in den Muskel gegeben, das sorgt dafür, dass sich der Muskel schneller wieder aufbaut. Nach dem selben Prinzip funktioniert auch EMS. Ich bin hier in Hamburg im "Trainingsraum" - für mich definitiv der beste Store in ganz Hamburg, warum? Weil man nonstop betreut wird und bei jeder Sitzung andere Übungen gemacht werden - das wird in vielen anderen Stores nicht angeboten. Welches Egebnis ich damit erziehlen werde, werdet Ihr in den nächsten zwei Wochen hier auf meinem Blog lesen können - es wird vorher-nacher Bilder zu sehen geben und ich verspreche Euch, Ihr werdet überrascht sein! Wie ich das alles unterstütze? Natürlich habe ich meine Ernährung etwas umgestellt - zusätzlich unterstütze ich meinen Körper mit einer Detoxkur seit einigen Tagen. Auf die Firma CARDEA DETOX bin ich über einen guten Freund aufmerksam geworden, diese bieten etliche verschiedene Kuren an, die man wahlweise über 3 Tage, 5 Tage oder sogar 2 Wochen machen kann. Bei der Anlieferung kommt alles hübsch verpackt und gekühlt in einer großen Box nach Hause. Ich habe mich für die Fünftageskur der Green Power Detox Reihe entschieden - die soll besonders Effektiv sein, auch was den Gewichtsverlust angeht. Vor 2 Tagen habe ich damit begonnen - die Kur setzt voraus, dass man keine feste Nahrung in der gesamten Zeit zu sich nimmt - ausschließlich die 6 Säfte am Tag. Kein leichtes Unterfangen, wo ich doch soooo gerne esse, aber definitiv förderlich - ich habe in den 2 Tagen bereits Gewicht verloren - viel besser ist aber, dass man wieder etwas definierter wird und sich viel weniger aufgebläht fühlt. Wie sich meine Haut verhält werde ich zum Ende der Kur berichten - ich habe seither aber einige Komplimente bekommen ... was mit Sicherheit aber auch an meiner Grundausstrahlung liegt die allein durch den Gedanken "Kapstadt" positiver und glücklicher ist. Ich bin gespannt wies weitergeht - den Vorher,-Nachhereffekt werdet Ihr bildlich zu sehen bekommen. Read more

Was hat Marc O’Polo mit Graffiti zu tun … ?

LEONIE_LOOK_16_035

Read more...

Es ist Hoodie-Time! Für mich ja sowieso, schließlich liebe ich den lässigen Look. Aber nun ist es auch wettertechnisch angesagt, zwar haben wir aktuell noch mal ein richtiges Hoch hier in Hamburg und ich glaube in ganz Deutschland, dennoch ist es insbesondere Abends einfach zu frisch, als dass man noch mit ärmellosem Shirt durch die Straßen ziehen könnte. Darum habe ich mir mal wieder ein neues Must-Have zugelegt, es kommt von Marc O'Polo und hält nicht nur super warm, sondern ist mit seinem XXL-Schnitt auch noch super angesagt diesen Herbst! Oversized ist und bleibt eben ein absoluter Evergreen! ... Read more

Heute darf ich Spielkind sein …

Leonellas-Look

Read more...

Heute will ich Kind sein - trage darum einen Mickey Mouse Pullover, Shorts und nen kleinen Rucksack. So gehts dann auf den Rummel, Zuckerwatte essen, Autoscooter fahren und Achtebahn natürlich. Warum man manchmal einfach fliehen will? Ich glaube das liegt daran, dass als Kind einfach alles entspannter war, keine Verpflichtungen, Aufgaben oder Verantwortungen die auf einem lasteen - genau das möchte man ab und an einfach zurück habe - Kind sein eben. Für mich einer meiner Lieblingslooks diese Saison, vielleicht liegts aber auch an dem Hintergrund ... Am Ende des Tages dann aber wieder in die Wirklichkeit zurück zu kehren ist auch ganz schön, da kann man wenigstens so lange wach bleiben wie man möchte nach 20 Uhr noch fernschauen und so viele Cola trinken bis man platzt ... hat halt beises seine guten Seiten! Welche mögt Ihr lieber... In diesem Sinne ein wunderschönes Wochenende mit hoffentlich den schönsten Überraschungen!

Achso - der Pullover ist von Conleys (coming soon), die Shorts habe ich schon 3 Jahre, war damals aber von H&M der Rucksack ist von Adidas und der Schmuck: Erinnerungsstücke, Geschenke und meine Casio.

Leonellas-Look

Leonellas-Look

Leonellas-Look

Mein neuer Zebra-Trend!

Ugg-Flats

Read more...

Ich habe neue Lieblingsschuhe für mich entdeckt ... das Besondere an Ihnen! Die sind flach .. nix da High-Heel oder Pump, ganz flach und ultra bequem. Von wem ich die hübschen Treterchen bekommen habe wollt Ihr nun wissen - ich verrate es Euch, sie sind von UGG Australia. Wenn ich an die Marke denke muss ich direkt an die Lammfell-Boots denken (die ich selbstverständlich auch habe) aber an Flats dachte ich bisher so garnicht. Ab und an habe ich mal einen hübschen Keilabsatzschuh von UGG gefunden, das wars aber auch. Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich dieses hübsche Exemplar in Empfang nehmen durfte. Seither trage ich die Schuhe zu fast jedem Outfit zu dem ich sonst hohe Schuhe getragen hätte. Insbesondere zur Röhrenjeans und zum Jogger liebe ich meine neuen Zebrastreifenschuhe! Und der Zebrastreifentrend geht zum Glück auch niemals aus der Mode, insofern, alles richtig gemacht!! Den ganzen Look bekommt Ihr übrigens in den nächsten tagen zu sehen.

PS: Die haben aber auch noch ganz tolle andere Flats ... schaut mal vorbei!

 

Show Character with // DEFEND Paris

Leonellas-Look

Read more...

Heute gibt's einen Look mit Denkanstoß - warum? Nein nicht weil wir uns ab sofort etwas wärmer anziehen sollten, sondern weil wir manchmal nicht nur Modestatements sondern allgemeine Statements mit Mode setzen können und auch sollten! Die Rede ist von dem DEFEND Paris Label, das ich zu dem Look trage. Aber der Reihe nach, was ist defend?

"DEFEND Paris steht für Rebellion und Idealismus. Das Eine geht nicht ohne das Andere. Schwarze Shirts mit eindeutigen Sprüchen zeigen, was wichtig ist. Und auf einmal ist das Establishment wieder der Gegner. So ist es tatsächlich, denn die Welt von heute weckt nicht nur in den jungen Leuten den Trotz gegen die Mächtigen. In dieser Mentalität vereint sich Coolness mit Emotionen. Darauf bezieht sich die Modemarke DEFEND Paris, die mit lässigen Pullis und Shirts auf sich aufmerksam macht. Die Aufdrucke fordern zur friedlichen Koexistenz auf, sie verteidigen die Menschenrechte und stehen gleichzeitig für die Heimatstadt des Labels ein: für Paris."

Ich persönlich finde diese Mesage mehr als überfällig - und was gibt es besseres als seinen Mitmenschen mit Respekt, Toleranz und Verständnis gegenüber zu treten, ganz gleich woher sie stammen, was sie tun und wie sie ausschauen! Für mich eines der coolesten Shirt-Labels der Saison! Besonders cool, es gibt die Shirts und Pullis mit unterschiedlichsten Prints von Kreuzberg (so wie ich es trage) bis Brasilien.
Den Rest des Styles will ich Euch selbstverständlich nicht vorenthalten - ich trage eine Lederjacke die ich bei Conleys gefunden habe von Rockgewitter, dazu Boots von MJus und eine Sonnenbrille von &otherStories.

Leonellas-Look

Read more

Kappen, Cutouts und ein bisschen Kapstadt ….

Leonellas-Look

Read more...

SO ich zähle jetzt bis drei und dann soll der Sommer bitte auf der Stelle wieder zurück kommen! Was soll das - die Jahreszeiten verschieben sich wirklich immer deutlicher! Und dabei habe ich so ein tolles Sommeroutfit für Euch!! Kann man aktuell tatsächlich nur im Urlaub tragen. Wenn man bedenkt, dass wir letztes Jahr um diese Zeit tropische 35 Grad hatten ist das schon etwas frustrierend wie ich finde!

Aber genug genörgelt, zurück zum Look! Ich trage ein blaues Kleid von French Connection mit Cutouts an den Seiten - ich liebe diese Farbe, sie schmeichelt sowohl Blondinen, als auch Brünetten - man kann also nichts falsch machen. Dazu habe ich eine Kap von NEW ERA aus der neuesten Kollektion der House of Holland Linie gestylt, der haptische Samptprint und die Farbe machen sie zu einem absoluten Hingucker! Und ich finde sie passt ganz fantastisch zu meinem blauen Kleid! Schuhtechnisch habe ich es mir mal wieder ganz gemütlich gemacht mit meinen Flip Flops - meine Lieblingsschuhe, seitdem ich mich in Kapstadt so an sie gewöhnt habe - meinen Schmuck habe ich übrigens daher.

Drückt die Daumen für besseres Wetter!

 

Leonellas-Look

Read more