Browsing Tag

Leonie Gerner

Ein bisschen Abschied …

6. April 2017
La_Leonella

Irgendwas ist anders … Eben habe ich darüber nachgedacht wie viele Jahre ich nun schon nach Kapstadt reise zum arbeiten (und genießen). Es sind in der Tat schon fast bzw. ich bin im siebten Jahr. Unglaublich, wenn ich mich zurück errinnere und noch ganz genau weiß wie ich mich gefühlt habe als ich das erste Mal südafrikanischen Boden betreten habe. Ich weiß noch ganz genau wer uns vom Flughafen abgeholt hat und wie ich staunend mit offenem Mund das erste Mal Richtung Cape Town gefahren bin, die Augen fest auf den Tafelberg gerichtet (sereal). So viele Eindrücke, so viele Erinnerungen, so viele Freunde, so viel Arbeit und genausoviel Spaß, Party und Sonnenuntergänge. Und irgendwie dachte ich immer, von Kapstadt würde ich niemals satt werden, Kapstadt meine zweite Heimat, wo ich fast mal für einen attraktiven jungen Mann hin gezogen wäre und wo ich mit die spannendste Zeit meines Lebens verbracht habe. Und jetzt, gerade zurück aus dem Paradies, fühlt es sich ein bisschen so an als bräuchte ich eine kleine Pause, als wäre etwas anders – was es ist weiß ich nicht, vielleicht habe ich mehr Heimat in mir und in Berlin in meiner Familie gefunden, vielleicht bin ich einfach älter geworden (das steht schon mal fest) und wünsche mir ein bissschen mehr Ruhe (also für meine Verhältnisse) und vielleicht wünsche ich mir auch, endlich mal irgendwo anzukommen. So wunderschön, so traumhaft und so hinreißend dieser kleine Fleck Erde auch ist, ich habe im Laufe der letzten Jahre auch viele traurige, unfaire, unverständliche und verstörende Momente am anderen Ende der Welt erlebt. Es sind eben doch zwei Welten und das tut schon manchmal ein bisschen weh. Ich will nicht sagen, ich verabschiede mich von Kapstadt, ich will nur sagen, ich brauch mal ne Pause, wie von einer langen berauschenden, intensiven Beziehung, manchmal hilft es einen Schritt zurück zu gehen und das große Ganze zu betrachten. Wer weiß was sich für neue Möglichkeiten auftun … Goodbye my Love I’ll see you – now now …

La_Leonella

La_Leonella

La_Leonella

La_Leonella

La_Leonella

IMG_1966

La_Leonella

La_Leonella

La_Leonella

La_Leonella

La_Leonella

 

Das kleine Schwarze …

11. März 2017
La_Leonella_Adidas

… mal etwas anders. Zwar liebe ich auch den sexy Look mit Heels und Dekolleté, heute fühle ich mich aber (mal wieder) zu dem sportlichen Look hingezogen. Also habe ich mich für die Version, hautenges Jerseykleid entschieden. Unschwer zu erkennen von welcher Marke, die drei Streifen verraten es – richtig, es handelt sich um eine meiner liebsten (Sport)-Labels ADIDAS. Dazu trage ich nichts weiter als derbe Boots von Copo de Nieve und eine Sonnenbrille von Spitfire. Warum ich den Look so mag? Ich fühle mich nicht overdressed, bin aber auch nicht zu lessez fair gekleidet – man könnte sagen das Kleid ist subtil sexy, genau mein Geschmack. Außerdem schmeichelt es jeder Figur, auch Frauen mit Rundungen (so wie ich ja auch) sollten dieses Kleid tragen! Übrigens style ich zu dem Kleid auch gerne  schwarze Pumps und weiße oder schwarze zarte Söckchen. Happy Weekend

La_Leonella_Adidas Continue Reading…

Streifenhörnchen

24. Januar 2017
La_Leonella_Adidas

Mir wird hin und wieder versucht weiszumachen der  sportliche Look stünde mir nicht. Muss ich das persönlich nehmen – ich sehe das nämlich ganz anders! Wenn ich könnte würde ich so häufig wie möglich in Hoodies und Jogginghose rumlaufen und meine Heels gegen Sneaker tauschen! Leider würden Freunde dann  spätestens nach der zweiten Woche auf Depression Kontrollverlust oder extrem Liebeskummer tippen. Unsinn – ganz im Gegenteil, ich bin TOTAL verliebt (in den Look)  – heute habe ich mich für einen XXL Hoodie von Adidas entschieden, passende Socken und meinen aktuellen Lieblingssneaker, den Stan Smith nämlich, ebenfalls von Adidas (ich bin Fan wisst Ihr ja). Jetzt muss ich nur noch anfangen auch wieder Sport zu treiben (und nicht nur so auszusehen).

Gefunden habe ich alle teile bei Conleys.

La_Leonella_Adidas Continue Reading…

Wintergoals // Coats

10. Januar 2017
La_Leonella

Hey there – i just decided to switch from german to english from time to time. So today is the first english post since la leonella exists. We start with one of my favorite looks at the moment – as you all propably realized, winter hit us a while ago, last week the proper winter said hello to us though. So it is this time of the year where we all wish to either be back in a warm country (I’d love to sneak back to Cape Town or elsewher hot) or to wear so many layers that we at the end look like a littele ball. I made a comprmise and decided to stay another month in Berlin and only go back to Cape Town in february (sorry guys) – in the meantime I’ll wear my favorite coat (Zara) with my beloved overknees (Copo de Nieve) and a beautiful and cosy (and warm) knitsweater from WAGs – last but not least, my favorite skirt  from H&M (I could wear it every day, all day). It doesn’t look too warm? Well it’s obviously not, but to be honest girls, are we ever warm enough? No! And that’s the sad story – but at least, we look beautiful.

La_Leonella

 

La_Leonella Continue Reading…

Meine drei Silvesterlooks mit Syoss

30. Dezember 2016
La_Leonella_Syoss

Ihr Lieben, Silvester steht vor der Türe und ich bin natürlich schon im Vorbereitungsstress – gerade eben ist meine liebe Freundin Anja aus Hamburg bei mir angekomen und wir stellen uns mit einem Gläschen Sekt auf den morgigen Tag ein.

Natürlich habe ich nicht nur was mein Outfit angeht mal wieder aus den Vollen geschöpft, auch was meine Haarstyling betrifft und natrürlich auch das Make-up. Im Vordergrund stehen morgen jedoch meine Haare, schließlich habe ich eine neue Frisur seit ich sie mir in Kapstadt habe kurz schneiden lassen, einen Longbob trage ich aktuell und bin damit super glücklich, endlich kann ich wieder ordentliche Frisuren tragen. Wie Ihr wisst habe ich blondes sehr sehr feines Haar, das ist zum einen Vorteil, hat aber auch viele Nachteile – heute kommt es mir jedoch zu Gute. Ich arbeite mit Produkten von Syoss, schon vor einiger Zeit bin ich auf die wirklich tollen Produkte aufmerksam geworden. Für meine Silvester-Looks habe ich insgesamt drei verschiedene Stylingprodukte der „Ceramide Complex Serie“ verwendet und vorbereitet mit drei Pflegeprodukten. Zunächste habe ich mir die Haare mit dem Shampoo „Anti-Haarbruch“ gewaschen – wie der Name schon sagt, insbesondere für geschwächtes und etwas brüchiges Haar. Perfekt für meine Haarstruktur, ohne es dabei jedoch zu erschweren (dass ist sehr wichtig bei feinem Haar). Um dem Haar noch etwas extra Power zu verleihen habe ich die Super Shot Kur verwendet, das verleiht dem Haar noch ein bisschen mehr Sprungkraft – boostet es (wow love it). Raus aus der Dusche, Haare fönen, um es auch hier so wenig wie möglich zu belasten verwende ich ein Hitzeschutz Spray von Syoss – so werden die Haare so schonend wie möglich getrocknet (für lockiges Haar ebenfalls sehr empfehlenswert, da es gleichzeitig glättet).

Continue Reading…

Cape Town Diary part 1

14. November 2016
Processed with VSCO with a5 preset

Nun bin ich schon seit fast zwei Wochen in Südafrika und habe schon jede Menger erlebt. Ich war bei meiner freundin Ila uaf der Hochzeit in Natures Valley (einer der schönsten Orte hier am südlichstenZipfel Afrikas), bin auf eine wunderschöne Weinfarmen gefahren – Babylonstoren hier wird alles selbst angebaut, das Essen ist unvergleichlich und das Venue ein einziger Zaubergarten. Natürlich habe  so oft ich Zeit hatte, am Beach abgehangen – schließlich will ich knackig braun wieder kommen. Noch ist es relativ ruhig in Kapstadt, doch das wird sich ab nächster Woche schlagartig ändern, viele meiner Kolleginnen und Freunde reisen an und die Saison startet – das heißt, ich werde ab nöchster Woche Montag durch arbeiten bis zum 17.12. Dafür gönne ich mir jetzt noch ein wenig Freizeit werde ein schönes Shooting mit meinem guten Freund und sehr tollen Fotografen Francois am Donnerstag realisieren. Am Samstag ist dann die letzte Party von Ilas Hochzeit – die große Feier könnte man sagen! Aber genug gequasselt Bilder sagen mehr als 1000 Worte …

La-Leonella

La-Leonella Continue Reading…

Ice Ice Baby!

19. Oktober 2016
la_Leonella

Oh ja genau das ist mein Stichwort – leider nicht nur wegen dieses extrem coolen Pullovers von Iphoria mit  Eistüte auf der Brust, es ist leider dieses ungemütliche kalte Wetter draußen. Auf einen Schlag ist es kalt geworden. Vor zwei Wochen noch mit den Freundinnen am See gesessen, kann ich heute nicht mehr ohne dicken Mantel und Schal vor die Türe gehen. Doch das Gute – auch jetzt kann ich den kuscheligen Kaschmirpullover noch tragen – dazu habe ich eine Boyfriendhose von DIESEL gestylt – die Sonnenbrille können wir uns mittlerweile glaube ich abschminken. Nur das Eis, das lasse ich mir zu keiner Jahreszeit verbieten, selbst wenn es draußen arktische Temperaturen hat. Übrigens findet Ihr HIER einen tollen Beitrag über Kaschmirwolle.

La_Leonella Continue Reading…

Mein Strick-Tick!

19. September 2016
La_Leonella_Autumn_Look

Und auf einmal war es Herbst… Ja was ist denn da eigentlich genau zwischen Freitag und Samstag passiert? War ich am Freitag noch mit Freunden am See, musste ich am Samstag meine Regenjacke raus kramen. Was ist geschehen? Ganz einfach, der Herbst hat sich mir nichts dir nichts ganz listig durchs Hintertürchen reingeschlichen. Mittlerweile allerdings ohne Regen und dafür mit jeder Menge Sonne – so wie man den Herbst eben am liebsten hat! Man kann noch Sonnenbrille tragen (so wie ich Ray Ban) und auch Rock – vielleicht irgendwann mit Strumpfhose, aber vorallem und das macht den Look erst so richtig schön herbstlich – jede Menge Strick! Ich persönlich bin ein großer Strickfan, freue mich also darauf meine Rollkragen und oversized Strickpullis überzustreifen. Dieser hier ist von ODEON der Rock ist von American Apparel und die Boots vintage. In diesem Sinne, Happy Autumn!

La_Leonella_Autumn_Look

La_Leonella_Autumn_Look Continue Reading…

Reisetipp // Bad Gastein

13. September 2016
La_Leonella_Travelblog

Ich war vergangens Wochenende ganz spontan mit einer Gruppe Freunden in Bad Gastein Österreich. Eigentlich war der Plan das ganze Wochenende an irgendeinem See in Berlin abzuhängen, doch dann kam alles anders. Freitag Abend ging es  also nach Salzburg und von dort aus mit dem Taxi nach Bad Gastein – durch jahrelanges Skifahren kenne ich Österreich sehr gut und habe schon den ein oder anderen Ort gesehen, dieser hingegen stellte  jeden anderen zuvor geshenen in den Schatten. Nicht nur dass es sich um ein ganz besonders schönes Tal handelt – durch den Ort fließt auch ein gewaltiger Wasserfall der die Stadt in zwei Teile trennt und die eine mit der anderen Seite nur über eine Brücke erreichbar ist. Wunderschön

Am Samstag ging es für uns schon früh los, schließlich wollten wir den Grau Kogel, einen der größeten Berge in der näheren Umgebung, erklimmen. Zuerst mit der Gondel bis zur mittleren Plattform, dann ging es mit den Füßen weiter. Und ich muss zugeben, mir war nicht bewusst, wie hoch der Berg wirklich war, dennoch schafften wir es tatsächlich einmal auf die Spitze und auf der anderen Seite wieder runter (acht Stunden). Getreu dem Motto, der Weg ist das Ziel, pssierten wir zwei wunderschöne Seen (natürlich Trinkwasserseen), atembraubende Natur und faszinierende Ausblicke eröffneten sich uns. Dennoch, wir waren ganz froh als uns am Fuße des Berges dann jemand mit dem Auto in den Ort brachte. Zurück im Hotel, einem der hübschsten Hotels die ich in Österreich bisher besuchen durfte, dem Regia Hotel nämlich, ging es sogleich zum Dinner mit den Freunden, etliche Flaschen Wein später konnte ich dann aber nicht mehr und war glücklich ins Bett zu gehen. Übrigens, dringender Tipp, solltet ihr irgendwann mal nach Bad Gastein fahren, dann mietet Euch ins Regina Hotel ein, wunderschönes haus, herzliche Besitzer und ein atemberaubender Blick, von dem Essen und den Zimmern ganz zu schweigen!!!

Am nächsten Tag ging es dann zurück nach Salzburg, wir hatten hier noch einen Tag und staunten nicht schlecht als wir durch die  Altstadt und neue Altstadt flanierten, durch den Mirabell Garten an Mozarts Geburtshaus vorbei durch die kleinen verwinkelten Gassen zum Universitäts-Campus bis hin zum Wahrzeichen der Stadt, nämlich der Burg. Zum Abschluss gab es noch ein ordentliches Abendessen und Bier statt Wein, im Sternbräu, eine Traditionsbrauerei mitten in der Altstadt. Bin ich froh, dass ich mich dieses Wochnende für die Berge und gegen Berlin entschieden habe.

La_Leonella_Travelblog

La_Leonella_Travelblog Continue Reading…

Kleidchen wechsel dich …

5. September 2016
La-Leonella

Es ist wirklich zum verrückt werden mit dem Wetter. Ein ewiges Auf und Ab, mal, so wie vergangenes Wochenende, haben wir Sonne satt (sogar in Hamburg) dann wieder 19 Grad und Regen. Zwar soll es im Laufe der Woche wieder schöner werden, doch für heute habe ich meinen Kuschelpullover von Odeon und meine Lederhose von Boss Orange raus geholt. Dazu trage ich Boots von Zara und eine Ledertasche mit Nietenbesatz. Morgen darf ich dann wahrscheinlich wieder meine Flip Flops aus dem Schuhschrank kramen. Happy Monday

La-Leonella Continue Reading…