Browsing Tag

Blogger

Das kleine Schwarze …

11. März 2017
La_Leonella_Adidas

… mal etwas anders. Zwar liebe ich auch den sexy Look mit Heels und Dekolleté, heute fühle ich mich aber (mal wieder) zu dem sportlichen Look hingezogen. Also habe ich mich für die Version, hautenges Jerseykleid entschieden. Unschwer zu erkennen von welcher Marke, die drei Streifen verraten es – richtig, es handelt sich um eine meiner liebsten (Sport)-Labels ADIDAS. Dazu trage ich nichts weiter als derbe Boots von Copo de Nieve und eine Sonnenbrille von Spitfire. Warum ich den Look so mag? Ich fühle mich nicht overdressed, bin aber auch nicht zu lessez fair gekleidet – man könnte sagen das Kleid ist subtil sexy, genau mein Geschmack. Außerdem schmeichelt es jeder Figur, auch Frauen mit Rundungen (so wie ich ja auch) sollten dieses Kleid tragen! Übrigens style ich zu dem Kleid auch gerne  schwarze Pumps und weiße oder schwarze zarte Söckchen. Happy Weekend

La_Leonella_Adidas Continue Reading…

Silvesteroutfit mal anders!

26. Dezember 2016
SIlvesteroutfit

Ich bin ja nach wie vor hin und her gerissen, was ich nun genau an Silvester machen (und tragen) soll, ob ich überhaupt ausgehe oder mich einfach mit meiner Freundin Anja und einer Pulle (ähm eher drei) in meine Wohnung verkrümle, extrem laut Musik höre (beschwert sich eh kein Mensch) und gar nichts mache. Aber, dass wäre einem heftigen Kater eigentlich unwürdig. Also habe ich mich nun fast zu 100 % dazu entschlossen auf eine 80er/90er Party mit meiner Freundin Anja, Simone und noch ein paar anderen Leuten zu gehen. Aber was trage ich bloß, es muss natürlich extrem cool sein, saumäßig schrill und am besten sollte es glitzern wie ne Discokugel. Also habe ich nun folgenden Vorschalg an mich selbst und ich wüsste gerne, was genau Ihr so davon haltet. Ich trage also eine Boyfriendjeans mit tiefem Schritt, dazu extreeeeem hohe Heels und ein über und über mit Pailletten besetztes „Shirt“, der Clou an der Sache ist, wird es mir mit der Hose doch etwas zu „burschikos“, kann ich aus dem Shirt in wenigen Sekunden ein Kleid zaubern. Haare natürlich 90er-Like mit viel Welle und extra Föhneinlage, knalliger Lippenstift ist dabei obligatorisch. Was sagt Ihr zu meinem Experiment

Hose von Replay Shirt von Conleys

SIlvesteroutfit

Cape Town Diary Part 3

5. Dezember 2016
La_Leonella

Wie soll ich in Worte fassen was ich die letzten zwei Wochen hier in Kapstadt erlebt habe? Zunächst möchte ich mich bei Euch entschuldigen, dass ich soooo so lange nichts geschrieben habe. Hier war wirklich viel los, viel zu sehen und zu erleben. Doch nun kommt endlich mal wieder ein Photodiary der letzten 10 Tage. Wo ich überall war? Tja wo soll ich anfanfangen – ich bin mit meinen Freunden übers Wochenende nach Elands Bay zum Planet Xancara gefahren um dort ein bisschen abzuschalten und meine spirituellen Akkus mal wieder aufzuladen – es war unglaublich, bestes Wetter, schönste Menschen, super Musik und leckerstes Essen. Darauf folgte eine arbeitsreiche Woche mit einem fantastischen Team und einem herrlichen Wrapdinner. Danach ging es übers Wochenende wieder in die Berge auf ein Festival mit dem herrlichen Namen Sexy Groovy Love – so ziemlich genau was ich mir vorgestelt habe wurde erfüllt, getoppt von einem wunderschönen Wasserfall der zum Gelände gehörte – der Sonntag bot sich dann perfekt zum chillen und sonnenbaden an einem Damm in den Bergen an. Aber schaut selbst … Wer noch nicht in Kapstadt war, sollte das schnellstens nachholen. Tipps gibt’s von mir! Life könnt Ihr mich auf Snapchat verfolgen – leoniegerner oder auch natürlich auf Instagram Leonie_Gerner

img_7787

Processed with VSCO with a5 preset

img_7825

img_7838

img_7858

img_7882

img_7898

img_7909

img_7936

img_7943

img_7580

img_7629

img_7296

img_7297

img_7300

img_7349

img_7509

img_7515

Processed with VSCO with a6 preset

Processed with VSCO with a6 preset

Vorsicht Hitzewelle!

29. August 2016
Bench_Original

Das wir mochmal so richtig Hochsommer bekommen hätte keiner mehr erwartet oder? Umso überraschter war ich, als das Termometer letzte Woche erst auf 24 Grad, dann auf 28 Grad krabbelte und schließlich bei 34 Grad stoppte. Was ist geschehen, Hitzewelle? Und wie und die hat sich sogar bis heute gehalten und soll auch die gesamte Woche noch anhalten – Glückspilz muss man sein. Passend zum Wetter gibt es jetzt von bench. eine Blousonjacke mit tropical Flowerprint – ich trage sie zur Latzhose (Conleys) und Rolli (da wusste ich ja noch nicht wie warm es auf einmal wird). Auf jeden Fall passt dieses hübsche Jäckchen ideal zu unserem unerwarteten Highsummer – jetzt würde ich mich wahscheinlich eher für Kelid oder Shorts dazu entscheiden. Was sagt Ihr zum neugewonnenen Sommer …

Bench_Original

Bench_Original Continue Reading…

Es ist vollbracht // Kolleg•tief Launch Pop-up

3. Juni 2016
Kolleg•tief

Was sind wir glücklich!! Wir haben es tatsächlich geschafft – gestern haben wir ganz offiziell unser erstes kolleg•tief Event statt finden lassen. Was haben wir gewerkelt und geflucht, uns angezickt und dann wieder in den Arm genommen. Ja, nein, vielleicht, wer wird kommen, werden überhaupt Leute kommen? Wir alle waren aufgeregt und wussten bis zum Schluss nicht worauf wir uns da wirklich einlassen – schließlich ist die Idee von kolleg•tief ja gerade mal drei Monate alt. Und doch standen wir alle gestern um Punkt sieben Uhr gestriegelt und gespornt, in unseren hübschesten Outfits, mit frisch lackierten Nägeln, die ein oder andere mit noch duschnassen Haaren und natürlich einem Grinsen im Gesicht von Mitte bis nach Friedrichshain, bei uns im Loft. Wir  konnten unseren Augen nicht trauen als da exakt fünf Minuten nach sieben die ersten Leute vor der Türe standen. Kann das wirklich sein? Ja! Und das war nur der Anfang – ab dem Moment strömten Fotografen, Blogger, Künstler, Modedesigner, Stylisten, Models und Redakteure in unser Loft. Der Launch von kolleg•tief platzte im wahrsten Sinne des Wortes aus allen Nähten – Die Bar musste drei Mal neu bestückt werden und das obwohl unsere Kühlschränke von unseren Getränkesponsoren mehr als großzügig gefüllt wurden. An dieser Stelle ein riesengroßes Dankeschön an: Held Vodka, Schwarze Dose, Carlsberg Bier & Cider, &Union Bier und natürlich an Ocoo.

Es wurde gefeiert bis tief in die Nacht bei grandioser Musik von DJ EDED – Die fantastischen Fotos vom Tag hat die Fotografin Patrycia Lukaszewicz geschossen, alle Fotos von danach bleiben unter Verschluss und im Zweifel zensiert…Aber das Beste des Abends waren die kolleg•tief Künstler, die mit uns diese wunderbare Veranstaltung erst möglich gemacht haben – mit dabei: Barre Noire, Yakamozz, Danni Pantel, Binu Beauty, Jacks Beauty Department, Aurelia Paumelle, Rianna + Nina, Emil Levy Z. Schramm, My Kilos, Fuguj, Sarah Ama Duah, Cosima Geyer, Kapuluan Coconut Oil und Narnine Ali – eine Ausnahmekünstlerin aus Syrien, die seit drei Monaten in Deutschland lebt und sich tatkräftig für Flüchtlinge einsetzt. Ihre Videoinstallationen sind ziemlich beieindruckend. Besonders hervorheben möchten wir in diesem Zuge auch nochmal unseren Charity Partner Cucula, die ein wahnsinniges Projekt auf die Beine gestellt haben, zu dem es in den nächsten Tagen einen eigenen Blogpost geben wird. Alles in allem ein absolut runder und gelungener Abend…to be continued!

Kolleg•tief

Kolleg•tief

Kolleg•tief

Kolleg•tief

Kolleg•tief

Kolleg•tief

Kolleg•tief

Kolleg•tief

Kolleg•tief

Kolleg•tief

Kolleg•tief

Kolleg•tief

Kolleg•tief

Kolleg•tief

Kolleg•tiefKolleg•tief

Kolleg•tief

Kolleg•tief

Kolleg•tief

Kolleg•tief

Kolleg•tief

Kolleg•tief

Kolleg•tief

Kolleg•tief

Übermutter versus Freiheitsdrang!!

22. Mai 2016
Lucie-Marshall

Ich bin nun mittlerweile 31 und ich weiß nicht wie es Euch geht, aber meine Mutter sitz gefühlt schon seit 4 Jahren auf heißen Kohlen „ach schau mal wie süß“ – „du Milena war jünger als du als Emilia auf die Welt kam oder“ – „und was gibt’s neues von der Männerfront“ .. wirklich Mutter? Mein Vater sitz bei bei besagten Themen stets vergnügt daneben und grinst in sich hinein, aufmerksam lauschend wohlbemerkt – nicht weil es ihn interessiert wann ich gedenke Mutter zu werden – um himmels Willen -, sondern weil es ihn ganz einfach amüsiert, wie ich ins Schleudern komme. Und langsam hat sie mich mit Ihrer Panikmache schon fast angesteckt … Hilfe! Im Zuge dessen bin ich über etwas sehr witziges gestoßen – habt Ihr schon von Lucie Marshall gehört? Nein? Ich auch nicht, bis ich die lustigen Kurzfilme der Lucie Marshall gesehen habe. Diese spielt eine Übermutter, die beides unter einen Hut bringen will, Kinder und Freiheitsdrang! Da bin ich natürlich hellhörig geworden, denn genau das ist auch mein Plan – schließlich will ich nicht als Mama am Herd mit vollgekotzten Blusen, keiner Schminke mehr im Gesicht dafür 300 neuen Falten und einen Ansatz bin in die Kniekehlen enden. Das darf nicht passieren – ich will mein Leben nicht ganz aufgeben. Sicherlich, ist es bestimmt herrlich Kinder zu haben, und bitte versteht mich nicht falsch auch ich will unbedingt welche haben – aber darum sein ganzes Leben hergeben? Nö! Umso mehr habe ich gelacht, als ich mir die ersten Kurzfilme angesehen habe. Lucie Marshall ist natürlich eine rein erfunden Person – von Tanya Neufeldt nämlich, die auch das Buch „Auf Highheels in Kreissaal“ geschrieben hat. So im übrigen wird mich mein zukünftiger Freund dann ganz sicher auch in den Kreissaal schleppen – oder besser noch, meine besten Freundinnen nach einer Geburtstagsfeier – standesgemäß! In diesem Sinne schaut selbst mal rein – ist zum Schreien komisch – zu finden bei extratouch Magazine.
Continue Reading…

Life is a Flower!

8. Mai 2016
1

Oh ja – Flower of Life ist unser Glück und das können wir alles selbst lenken und steuern. Je mehr wir sehen umso glücklicher werden wir und umso schöner wird auch unser Leben. Aktuell fällt das sicherlich fast jedem sehr leicht, denn wie auf Knopfdruck wurde letzte Woche Donnerstag plötzlich der Sommer angeknipst – als hätte da oben jemand Mittleid mit uns gehabt und uns auf einen Schlag ein bisschen Paradies nach unten geschickt. Paradies ist dabei genau das richtige Stichwort, denn so habe ich mich gestern im Weinbergspark in Mitte tatsächlich gefühlt – all die Farben und Lichter, Strukturen und natürlich die Wärme. Das Grün erschien mir noch satter, das Pink an Kirschbäumen noch pinker, das Eis noch leckerer und die Sonnenstrahlen funkelten gefühlt noch intensiever duch die Baumwipfel. Pures Glück ohne das wir auch nur einen Handschlag dafür tun mussten – der Park war proppe voll, aber friedlich wie selten. In diesem Sinnem – das Leben ist eine Blume – wir müssen manchmal nur ein bisschen mehr Geduld haben. Happy Sunday!

Continue Reading…

Pressdays Berlin

25. April 2016
3

Was hatten wir ein Glück letzte Woche mit dem Wetter in Berlin. Anlässlich der Pressdays war die Stadt ja wieder gespickt von hippen Modemenschen und jeder Menge Bloggern. Ich selbst bin natürlich auch dort gewesen, zusammen mit meiner Agentur Fab4Media und vielen wunderbaren Kollegen. Ganz besonders habe ich mich gefreut meine Süße Sofia (von Matiamu by Sofia), auch diejenige, die ich schon mit am längsten kenne, wieder zu sehen. Das letzte Mal war tatsächlich letztes Jahr in Kapstadt auf irgendeinem Festival. Eine Kombination aus Arbeit und Vergnügen also, so wie ich es am liebsten habe. Donnerstag Abend wurde denniert im Grace Restaurant am Ku-Damm und am Freitag ging es dann von PR Agentur zu PR Agentur – meine Überraschung des Tages, Prag Agency, die ich schon lange kenne, die aber wunderbare neue Brands wie Áeron dazu bekommen haben. Alles in allem ein herrlicher Tag. Heute geht’s wieder mal nach Hamburg zum Arbeiten. Happy Monday

Jacks Beautydepartment meets la Leonella

15. März 2016
La-Leonella-Jacks-Magazine

Ich hatte das Glück zusammen mit Miriam Jacks ihr neues Magazin zu produzieren. Dieses Mal sogar auf beiden Seiten – hinter der Kamera als Stylistin für die bekanntesten Blogger Deutschlands und vor der Kamera als Part der Blogger und Stylingszene. Unter den bekannten Schreibern waren unter anderem mein guter Freund Jakob von Dandy Diary, die wunderschöne Sofia, das Mädelskollektiv von Bloggerbazaar und noch etliche andere. Ich freue mich sehr über das Ergebnis – endlich mal wieder schöne Haare und wunderschöne Bilder!! Das Magazin findet Ihr bei Miriam Jacks im Shop auf der Kastanienalle – alle Infos dazu findet Ihr unter Jacks Beautydepartment!! Unbedingt mal vorbei schauen – schon alleine der Laden ist ein Highlight!

Alle Bilder sind fotografiert von Anna Daki

Mein neues Ding // Ruheoasen!

14. Januar 2016
Lake house-1

Meine neue Lieblingsbeschäftigung? Ruheoasen finden in denen man sich um nichts weiter kümmern muss als darum, ob man lieber in einer Hängematte schwingen oder einer Luftmatratze floaten will. Dieses Wochenende waren wir mit Freunden unter anderem meiner kleinen Fee Annie in Stellenbosch in einem wunderschönen Holzhaus mitten zwischen Bäumen Weinreeben und einem kleinen See der woll mit Seerosen war. Wir haben gegrillt, sind schwimmen gegangen haben Musik gehört und es uns so richtig gut gehen lassen. Genau diese Momente sind es, die das Leben hier so wunderschön machen.

Am Montag ging es dann direkt wieder los mit der Arbeit – doch dank der neu gewonnenen Energie kein Problem. Such auch Ihr Euch Eure Oasen in denen Ihr entspannen und zur Ruhe kommen könnt.

Continue Reading…