Die schöne Seite der Modewelt // La Martina

Vor einigen Wochen wurde ich von La Martina zu einem tollen Event nach Düsseldorf eingeladen. Zusammen mit vier weiteren Bloggern, unter anderem aus Italien, hatten wir die Möglichkeit die Marke La Martina, ihr Geschichte und Philosophie, sowie die neusten Key-Pieces der aktuellen Kollektion, kennen zu lernen. Mit von der Partie Ben von Martens Garten, Tobi Klanner, Justufs Hansen, Luca Macellari Palmieri und Gresy Daniilidis. Das Event am Abend wurde von etlichen Brancheninternern sowie bekannten Gesichtern aus TV und Musik besucht. Mein persönliches Highlight, neben den wirklich coolen Kleidungsstücken, die uns zu Verfügung gestellt wurden, waren die unglaublich netten Leute, die ich kennenlernen durfte. Von wegen oberflächliche Modewelt – natürlich hat die Branche beide Seiten – doch dieses Mal wurde ich von so vielen positiven Charakteren, netten Menschen und wunderbaren Gesprächen überrascht, dass sich die kleine Reise in die La Martina Welt viel mehr wie ein Ausflug mit Freunden, als mit Menschen die ich eben erst getroffen habe, angefühlt hat. Das Event fand unter anderem im Headquater von La Martina in Düsseldorf Oberkassel statt, am nächsten Tag ging es mit dem Speedboot auf den Rhein und Abends wurde zum Dinner geladen – ein rundum perfekter Ausflug, der mir persönlich nicht nur die Marke viel näher bingen konnte, ich habe auch noch mindestens einen neuen Freund dazu gewonnen. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an La Martina und den lieben Ben von  Martens Garten, die all das überhaupt erst möglich gemacht haben.

Meine Outfits habe ich hier noch einmal für Euch zusammen gestellt. Mein absoluter Favorit ist natürlich der rosafarbene Bomber und der metallic Faltenrock und der Lederrucksack.

 

„Die schöne Seite der Modewelt // La Martina“ weiterlesen

Die Sache mit dem Latz

Man mag es kaum glauben, doch es soll ja tatsächlich noch mal Sommer werden in Deutschland. Ich persönlich glaube nicht wirklich daran, aber was soll’s – irgendwann müssen die Sommerklamotten schließlich aus dem Schrank. Heute habe ich mich für dieses Kordkleid mit Latz von Zalando entschieden – dazu trage ich ein graues Shirt, Stiefeletten von Acne und mein liebstes Accessoire, den Rucksack von Bally und Sonnenbrille von Ray Ban. Wer jetzt meint Latzhosen und,- kleider wären nur was für Mädchen, der irrt sich, nicht nur die Farbe (Bordeaux) sondern auch Material und Style sind dieses Jahr wieder im Kommen. Wer es lieber sportlich mag, der trägt weiße Sneaker und ein weißes T-Shirt zum Latzkleid.

„Die Sache mit dem Latz“ weiterlesen

Ein Kleid zwei Looks

Wenn ich mich entscheiden müsste zwischen sportlich und elegang, dann würde ich mich wahrscheinlich eher für sportlich entscheiden. Zwar liebe ich elegante Looks, besonders an anderen Frauen schaue ich gerne hin – ich selbst trage aber immer lieber etwas weniger auf – woran das liegt? Ich kann es gar nicht sagen, ich fühle mich in Highheels immer gleich so aufgetakelt – Understatement ist da wohl eher mein Stil. Aber, jetzt kommt das große Aber, dieses Mal muss ich auf keines von beidem verzichten, bei diesem knackigem Kleid von Adidas bin ich beides – sportlich und elegant. Zwar hätte ich für einen noch etwas eleganteren Look wohl doch eher zu den Stilettos greifen sollen, aber was solls, der Schnitt des Kleides ist so oder so ganz schön lässig. Der lange Schlitz an der Seite verlängert meine (etwas kurz geratenen) Beine optisch (Juhu). Wer es ganz sportlich haben will, der trägt zu diesem Look weiße oder schwarze Sneaker. In jedem Fall ist dieses Kleid ein Augenschmaus!

„Ein Kleid zwei Looks“ weiterlesen

Festival Sasion 2017

Mit dem Sommer kommen auch die Festivals wieder zurück in unseren Kalender – für mich stehen dieses Jahr mindestens drei große auf der Liste. Das Feel Festival, das Wildeburg in Amsterdam und das Garbidcz Festival – jedes Jahr auf’s neue will ich einen neuen Festivallook für mich entdecken. Am Ende des Tages läuft es meistens auf das gleich, besser gesagt, die gleiche Farbwelt hinaus – nämlich schwarz. Dabei kann schwarz sehr vielfälltig sein – ob kurze Hose, langes Kleid, Rock, Jumpsuit, oder Body, ich setze auf die Nichtfarbe und pushe die Looks mit außergewöhnlichen Accessoires wie Bandana, Schmuck oder ähnlichem. Als erstes geht es im Juli auf das Wildeburg Festival, für mich eines der spannendsten diese Saison, erstens ist es für mich das erste Mal und zweitens bin ich ein großer Amsterdam Fan – zwei Fliegen mit einer Klappe. Welche Festivals stehen auf Eurer Agenda?

La_Leonella_Festival „Festival Sasion 2017“ weiterlesen

Heatwave // new Work

Passend zum Wetter heute nur ein schneller Verweis auf meine aktuellsten Arbeiten als Art Direktorin und Stylistin. Diese tolle Strecke habe ich vor einigen Wochen in Kapstadt mit Stephan Glathe realisiert. Das Model ist Emma Ellis Brown aus Kapstadt und für das wunderschöne Make-up und die Haare ist Susanna Jonas verantwortlich. Ich liebe die Srecke – noch mehr Arbeiten findet Ihr auf der neu gelaunchten Seite meiner Agentur BIGOUDI. Eine schöne Woche wünsche ich Euch!

Leonie_Gerner_Stylist_Artdirector

Leonie_Gerner_Stylist_Artdirector

Leonie_Gerner_Stylist_Artdirector „Heatwave // new Work“ weiterlesen

Wetterfrosch

Nun habe ich mich ja die letzten Wochen ziemlich rar gemacht hier auf dem Blog – das lag einzig und allein daran, dass ich auf Kuba so ungefähr kein Internet hatte – wenn ich mal ein Bild auf Instagram hoch laden konnte habe ich schon echtes Glück gehabt.

Aber der Reihe nach, bevor ich Euch von meinem unglaublichen Trip, zusammen mit meinem Bruder, durch Kuba berichte, gibt es heute zum Start der Woche erst mal ganz klassisch einen Look der, wie ich finde, ganz gut zu diesem etwas seltsamen Wetter hier in Deutschland, passt. Ich frage mich wirklich (und das soll nicht überheblich klingen), wie es Menschen schaffen, tatsächlich sechs Monate in dieser ungemütlichen Kälte, aushalten können. Ich nenne dieses Wetter gerne Depressionswetter, denn, mal Hand auf’s Herz, was soll das sonst sein. Ich mache die Augen auf und alles was ich sehe ist grau in grau im Mix mit unangenehmem Nieselregen. Genug gewettert, und auch wollte ich damit nicht assoziieren, dass ich dieses Outfit so gruselig wie das Wetter draußen finde. Ganz im Gegenteil, dieser Look weckt ein bisschen Hoffnung ohne dabei zu übermütig zu sein: Denim (G-Star) trifft Stoffhose (Asos) trifft Sonnenbrille (Spitfire). Unaufgeregt aber trotzdem cool – mein all-time-favorite! Und jetzt Daumen drücken für besseres Wetter!

Denim

Denim „Wetterfrosch“ weiterlesen

Sponsered by Cartier // Just un clou …

Auf Nägel schlägt man in der Regel mit einem Hammer. Sie können dick oder dünn sein, aus Eisen oder aus Stahl. Manchmal rosten sie auch. Besonders attraktiv sind sie jedenfalls nicht, dafür funktional. Mit diesen Assoziationen spielt Cartier in der neuen Kampage „Juste un clou“ – und verwandelt das Image des unansehnlichen Nagels in das Gegenteil.  Tatsächlich handelt es sich um eine neue Schmucklinie – Armreifen, Reifen für den Hals und Ringe – die an die Form von Nägeln angelehnt ist. Die Schmuckstücke sind jedoch bildschön, blitzen golden und silbern und lassen unser Herz höher schlagen. Natürlich haben wir es nicht einfach mit langen Nägeln zu tun, sondern vielmehr mit edel geformten, grazilen Objekten, die sich schlangengleich einfach oder mehrfach um das Handgelenk der Dame oder auch des Herrn schlingen. Wie subtil! War es nicht die Schlange, die Eva im Paradies überredet hat Adam zu verführen den Apfel vom verbotenen Baum zu essen, was dazu geführt hat, dass die beiden aus dem Paradies vertrieben wurden? Verführerisch sind diese aufregenden Armreifen, ob als minimalistische Variante sportlich getragen oder elegant und opulent mit Steinen besetzt, in jedem Fall. Und das Besondere ist, dass nicht nur Eva Adam verführt, sondern auch Adam zum Verführer wird. Ihm steht der Armreif nämlich mindestens genauso gut wie ihr. Der neue Schmuck von Cartier lässt sich bei allen Gelegenheiten tragen und macht die Schönen, sie und ihn, besonders und exklusiv. Der geschlungene „Nagel“ spielt auf allen Klaviaturen: Schlichtheit, Glanz, Noblesse und verführerische Opulenz. Absolut cooler Schmuck für coole Leute, die gerne Spaß haben und verführen wollen. Noch mehr tolle Bilder findet Ihr auch auf Cartiers Instagram Seite.

Sponsered by Cartier

„Sponsered by Cartier // Just un clou …“ weiterlesen

Ein bisschen Abschied …

Irgendwas ist anders … Eben habe ich darüber nachgedacht wie viele Jahre ich nun schon nach Kapstadt reise zum arbeiten (und genießen). Es sind in der Tat schon fast bzw. ich bin im siebten Jahr. Unglaublich, wenn ich mich zurück errinnere und noch ganz genau weiß wie ich mich gefühlt habe als ich das erste Mal südafrikanischen Boden betreten habe. Ich weiß noch ganz genau wer uns vom Flughafen abgeholt hat und wie ich staunend mit offenem Mund das erste Mal Richtung Cape Town gefahren bin, die Augen fest auf den Tafelberg gerichtet (sereal). So viele Eindrücke, so viele Erinnerungen, so viele Freunde, so viel Arbeit und genausoviel Spaß, Party und Sonnenuntergänge. Und irgendwie dachte ich immer, von Kapstadt würde ich niemals satt werden, Kapstadt meine zweite Heimat, wo ich fast mal für einen attraktiven jungen Mann hin gezogen wäre und wo ich mit die spannendste Zeit meines Lebens verbracht habe. Und jetzt, gerade zurück aus dem Paradies, fühlt es sich ein bisschen so an als bräuchte ich eine kleine Pause, als wäre etwas anders – was es ist weiß ich nicht, vielleicht habe ich mehr Heimat in mir und in Berlin in meiner Familie gefunden, vielleicht bin ich einfach älter geworden (das steht schon mal fest) und wünsche mir ein bissschen mehr Ruhe (also für meine Verhältnisse) und vielleicht wünsche ich mir auch, endlich mal irgendwo anzukommen. So wunderschön, so traumhaft und so hinreißend dieser kleine Fleck Erde auch ist, ich habe im Laufe der letzten Jahre auch viele traurige, unfaire, unverständliche und verstörende Momente am anderen Ende der Welt erlebt. Es sind eben doch zwei Welten und das tut schon manchmal ein bisschen weh. Ich will nicht sagen, ich verabschiede mich von Kapstadt, ich will nur sagen, ich brauch mal ne Pause, wie von einer langen berauschenden, intensiven Beziehung, manchmal hilft es einen Schritt zurück zu gehen und das große Ganze zu betrachten. Wer weiß was sich für neue Möglichkeiten auftun … Goodbye my Love I’ll see you – now now …

La_Leonella

La_Leonella

La_Leonella

La_Leonella

La_Leonella

IMG_1966

La_Leonella

La_Leonella

La_Leonella

La_Leonella

La_Leonella

 

Zwischen Umzugskiste und Flohmarkt!

Alltime favorite trifft Kinderhose trifft Vintage. Mehr gibt es zu diesem Look eigentlich nicht zu sagen – Hose von G-Star, Kappe vom (klar) Flohmarkt – ebenso Mantel (Madison) auf dem Arkonaflohmarkt in Berlin Mitte gefunden und Snekar, wie immer, Adidas. Hätte ich etwas mehr Zeit würde ich Euch noch von meinem herrlichen Wochenende (Wetter war n‘ Knaller in Berlin) und meinem miserablen Flug von Kapstadt nach Berlin Berichten – allerdings ziehe ich momentan in eine neue Wohnung und schreibe das hier zwischen Bauerbeitern und Umzugskisten. Allerdings kann ich Euch nach meinem Umzug ein paar Tipps zum Thema Umzugsunternehmen geben – ich habe nämlich den wohl günstigsten Tarif Berlins gefunden! Übrigens möchte ich etwa 50% meines Kleiderschrankinhalts an eine allgemeinnützige Stelle in Berlin spenden – hat jemand Tipps?

La_Leonella

La_Leonella

La_Leonella

Das kleine Schwarze …

… mal etwas anders. Zwar liebe ich auch den sexy Look mit Heels und Dekolleté, heute fühle ich mich aber (mal wieder) zu dem sportlichen Look hingezogen. Also habe ich mich für die Version, hautenges Jerseykleid entschieden. Unschwer zu erkennen von welcher Marke, die drei Streifen verraten es – richtig, es handelt sich um eine meiner liebsten (Sport)-Labels ADIDAS. Dazu trage ich nichts weiter als derbe Boots von Copo de Nieve und eine Sonnenbrille von Spitfire. Warum ich den Look so mag? Ich fühle mich nicht overdressed, bin aber auch nicht zu lessez fair gekleidet – man könnte sagen das Kleid ist subtil sexy, genau mein Geschmack. Außerdem schmeichelt es jeder Figur, auch Frauen mit Rundungen (so wie ich ja auch) sollten dieses Kleid tragen! Übrigens style ich zu dem Kleid auch gerne  schwarze Pumps und weiße oder schwarze zarte Söckchen. Happy Weekend

La_Leonella_Adidas „Das kleine Schwarze …“ weiterlesen