Browsing Category

Featured

Hallo Hasenzahn!

12. April 2017

Vor einiger Zeit hatte ich Euch bereits darüber berichtet, dass ich ein bisschen unzufrieden mit meinen Zähnen, schon immer gewesen bin. Meine Freundinnen schütteln nur verständnislos den Kopf und rollen die Augen wenn wir auf das Thema kommen. Doch meine Eitelkeit in diesem Punkt hat einen etwas anderen Ursprung. Bei mir steckt eine Geschichte dahinter – eine recht private um ehrlich zu sein. Continue Reading…

Ein bisschen Abschied …

6. April 2017

Irgendwas ist anders … Eben habe ich darüber nachgedacht wie viele Jahre ich nun schon nach Kapstadt reise zum arbeiten (und genießen). Es sind in der Tat schon fast bzw. ich bin im siebten Jahr. Unglaublich, wenn ich mich zurück errinnere und noch ganz genau weiß wie ich mich gefühlt habe als ich das erste Mal südafrikanischen Boden betreten habe. Ich weiß noch ganz genau wer uns vom Flughafen abgeholt hat und wie ich staunend mit offenem Mund das erste Mal Richtung Cape Town gefahren bin, die Augen fest auf den Tafelberg gerichtet (sereal). So viele Eindrücke, so viele Erinnerungen, so viele Freunde, so viel Arbeit und genausoviel Spaß, Party und Sonnenuntergänge. Und irgendwie dachte ich immer, von Kapstadt würde ich niemals satt werden, Kapstadt meine zweite Heimat, wo ich fast mal für einen attraktiven jungen Mann hin gezogen wäre und wo ich mit die spannendste Zeit meines Lebens verbracht habe. Und jetzt, gerade zurück aus dem Paradies, fühlt es sich ein bisschen so an als bräuchte ich eine kleine Pause, als wäre etwas anders – was es ist weiß ich nicht, vielleicht habe ich mehr Heimat in mir und in Berlin in meiner Familie gefunden, vielleicht bin ich einfach älter geworden (das steht schon mal fest) und wünsche mir ein bissschen mehr Ruhe (also für meine Verhältnisse) und vielleicht wünsche ich mir auch, endlich mal irgendwo anzukommen. So wunderschön, so traumhaft und so hinreißend dieser kleine Fleck Erde auch ist, ich habe im Laufe der letzten Jahre auch viele traurige, unfaire, unverständliche und verstörende Momente am anderen Ende der Welt erlebt. Es sind eben doch zwei Welten und das tut schon manchmal ein bisschen weh. Ich will nicht sagen, ich verabschiede mich von Kapstadt, ich will nur sagen, ich brauch mal ne Pause, wie von einer langen berauschenden, intensiven Beziehung, manchmal hilft es einen Schritt zurück zu gehen und das große Ganze zu betrachten. Wer weiß was sich für neue Möglichkeiten auftun … Goodbye my Love I’ll see you – now now …

La_Leonella

La_Leonella

La_Leonella

La_Leonella

La_Leonella

IMG_1966

La_Leonella

La_Leonella

La_Leonella

La_Leonella

La_Leonella

 

Zwischen Umzugskiste und Flohmarkt!

3. April 2017

Alltime favorite trifft Kinderhose trifft Vintage. Mehr gibt es zu diesem Look eigentlich nicht zu sagen – Hose von G-Star, Kappe vom (klar) Flohmarkt – ebenso Mantel (Madison) auf dem Arkonaflohmarkt in Berlin Mitte gefunden und Snekar, wie immer, Adidas. Hätte ich etwas mehr Zeit würde ich Euch noch von meinem herrlichen Wochenende (Wetter war n‘ Knaller in Berlin) und meinem miserablen Flug von Kapstadt nach Berlin Berichten – allerdings ziehe ich momentan in eine neue Wohnung und schreibe das hier zwischen Bauerbeitern und Umzugskisten. Allerdings kann ich Euch nach meinem Umzug ein paar Tipps zum Thema Umzugsunternehmen geben – ich habe nämlich den wohl günstigsten Tarif Berlins gefunden! Übrigens möchte ich etwa 50% meines Kleiderschrankinhalts an eine allgemeinnützige Stelle in Berlin spenden – hat jemand Tipps?

La_Leonella

La_Leonella

La_Leonella

Das kleine Schwarze …

11. März 2017

… mal etwas anders. Zwar liebe ich auch den sexy Look mit Heels und Dekolleté, heute fühle ich mich aber (mal wieder) zu dem sportlichen Look hingezogen. Also habe ich mich für die Version, hautenges Jerseykleid entschieden. Unschwer zu erkennen von welcher Marke, die drei Streifen verraten es – richtig, es handelt sich um eine meiner liebsten (Sport)-Labels ADIDAS. Dazu trage ich nichts weiter als derbe Boots von Copo de Nieve und eine Sonnenbrille von Spitfire. Warum ich den Look so mag? Ich fühle mich nicht overdressed, bin aber auch nicht zu lessez fair gekleidet – man könnte sagen das Kleid ist subtil sexy, genau mein Geschmack. Außerdem schmeichelt es jeder Figur, auch Frauen mit Rundungen (so wie ich ja auch) sollten dieses Kleid tragen! Übrigens style ich zu dem Kleid auch gerne  schwarze Pumps und weiße oder schwarze zarte Söckchen. Happy Weekend

La_Leonella_Adidas Continue Reading…

Festivals 2017

6. März 2017

Für mich hat die Festival Saison ja schon länger gestartet, was allerdings nur daran liegt, dass ich den Winter mal wieder in Südafrika und nicht in Berlin bzw. Deutschland verbracht habe. Da waren die Festivals schon in vollem Gange als ich ankam und natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen, so viele wie möglich mit zu erleben! Nun wird es langsam aber sicher auch in Deutschland etwas wärmer und der Frühling steht vor der Türe. Die ersten Vorverkäufe für die Festivals dieses Jahr haben bereits begonnen und die Wochenenden sind geblockt. Nun fehlt eigentlich nur noch eins – das richtige Oufit (naja und ein Zelt, meins hat das letzte Jahr nicht überlebt). Einer meiner liebsten Looks: schwarz und schlicht, aber dennoch prägnant. Ich trage eine Jeans von American Apparel, dazu ein Top mit Kette an der Naht von Conleys, die Nietentasche ist Vintage, die Lederboots habe ich von Copo de Nieve und die Sonnenbrille irgendwo mal auf einem kleinen Flohmarkt hier in Berlin gefunden.

Mich werdet Ihr dieses Jahr  auf jeden Fall wieder auf dem Feel Festival, dem Garbicz, dem Melt und dem Art Lake Festival finden – Zu welchen werdet Ihr dieses Jahr gehen?

Festival_Saison

Festival_Saison

Festival_Saison

Festival_Saison

We love Cape Town

3. Februar 2017

Ihr Lieben, lange viel viel zu lange habei ich Euch warten lassen auf meinen Kapstadtbericht bzw. mein Bilderdiary! Es war in den letzten Wochen einfach irre viel los, die Arbeit hat sich überschlagen, dann bin ich natürlich krank geworden als ich von 35 Grad im Schatten in -5 Grad katapuliert wurde. Dennoch, besser spät als nie, hier kommt also ein erster kleiner Einblick in die letzten drei Wochen, die ich in Kapstadt verbracht habe. Trotz vieler Arbeit habe ich es mir natürlich wie immer nicht nehmen lassen, so viel wie möglich zu erleben. Ob Am Wochenende noch spät Abends auf ein Festival, auf den Steinen sitzen am Beta Beach und den Sonnenuntergang zu genießen bei einem Glas Rotwein, oder mit meinen Liebsten nach Citrusdal zu den Treetops zu fahren, irgendwie kann man sich die Zeit immer nehmen. Umso trauriger war ich natürlich, als ich dann hier in Berlin in ein Wetter (Tal) der Depression zurück kam. Mittlerweile habe ich mich wieder ein wenig regeneriert, außerdem stehen schon wieder einige schöne Dinge an – ich werde zum Ende des Monats in eine neue Wohnung ziehen und im April geht es mit meinem Bruder nach Kuba! In diesem Sinne – freut Euch auf weitere schöne Reisestories und natürlich tolle Bilder .. Bis dahin schaut Euch doch mal an was Kapstadt so zu bieten hat! Immer eine Reise wert!!

La_Leonella_Travelblog

La_Leonella_Travelblog

Continue Reading…

Streifenhörnchen

24. Januar 2017

Mir wird hin und wieder versucht weiszumachen der  sportliche Look stünde mir nicht. Muss ich das persönlich nehmen – ich sehe das nämlich ganz anders! Wenn ich könnte würde ich so häufig wie möglich in Hoodies und Jogginghose rumlaufen und meine Heels gegen Sneaker tauschen! Leider würden Freunde dann  spätestens nach der zweiten Woche auf Depression Kontrollverlust oder extrem Liebeskummer tippen. Unsinn – ganz im Gegenteil, ich bin TOTAL verliebt (in den Look)  – heute habe ich mich für einen XXL Hoodie von Adidas entschieden, passende Socken und meinen aktuellen Lieblingssneaker, den Stan Smith nämlich, ebenfalls von Adidas (ich bin Fan wisst Ihr ja). Jetzt muss ich nur noch anfangen auch wieder Sport zu treiben (und nicht nur so auszusehen).

Gefunden habe ich alle teile bei Conleys.

La_Leonella_Adidas Continue Reading…

Ein Evergreen

15. Januar 2017

Aus casual mach sexy – und das in drei Minuten. Wie das geht, ganz einfach: Man nehme ein Top (Stehkragen muss ein) style es zu einer Lederhose, trage einen oversized Blazer oder den des Freundes, entscheide sich für den grellsten roten Lippenstift  und die höchsten Heels die man im Schuhschrank findet. Was macht den Look casual und gleichzeitig sexy? Der rote Lippenstift und die Highheels (oder wie in meinem Fall die Stiefeletten). Stellt Euch den Look ohne vor – anstelle des Lippenstifts einen trasparenten Gloss und die Schuhe ersetzen wir durch Adidas Sneaker – auch  ein cooler Look, aber von elegant weit entfernt. Ich mag beides – heute habe ich mich allerdings für diesen entschieden. Der Blazer ist von Drykorn, die Hose und Stiefeletten von Conleys, das Top gibt’s bei American Apparel.

Continue Reading…

Wintergoals // Coats

10. Januar 2017

Hey there – i just decided to switch from german to english from time to time. So today is the first english post since la leonella exists. We start with one of my favorite looks at the moment – as you all propably realized, winter hit us a while ago, last week the proper winter said hello to us though. So it is this time of the year where we all wish to either be back in a warm country (I’d love to sneak back to Cape Town or elsewher hot) or to wear so many layers that we at the end look like a littele ball. I made a comprmise and decided to stay another month in Berlin and only go back to Cape Town in february (sorry guys) – in the meantime I’ll wear my favorite coat (Zara) with my beloved overknees (Copo de Nieve) and a beautiful and cosy (and warm) knitsweater from WAGs – last but not least, my favorite skirt  from H&M (I could wear it every day, all day). It doesn’t look too warm? Well it’s obviously not, but to be honest girls, are we ever warm enough? No! And that’s the sad story – but at least, we look beautiful.

La_Leonella

 

La_Leonella Continue Reading…

Mein Look der Woche // graue Maus!

6. Januar 2017

Mein Look für den Winter: Graue Maus! Oder so ähnlich. Zwar ist der Look von oben bis unten in Grau gehalten, von schlicht und unscheinbar kann man bei diesem Look gedoch nicht sprechen. Schließlich zeige ich richtig Beinchen – das geht natürlich nur mit einer richtig guten Strumpfhose (Falke zum Beispiel). Der Mantel (Tommy Hilfiger) hält mich dennoch richtig schön warm, das Kleid (H&M) habe ich schon lange und werde mich von dem Klassiker auch nicht trennen. Der Stehkragen und die Knielänge machen es edel, aber auch sportlich – ich trage es also im Sommer zu Sneaker und im Herbst/Winter mit Mantel und Stiefeletten. Anstelle einer Mütze hat es dieses Jahr das Stirnband bei mir auf Platz eins geschafft (bei Conleys gefunden). Mein Look der Woche. Übriegens der Ton in Ton Style ist diese Saison wieder ganz vorne mit dabei!

La_Leonella_Gillette_Venus Continue Reading…