Browsing Category

Experts

Wir sind alle eins // Kolleg•tief Launch Party!

26. Mai 2016
Kollegtief

Vor etwa 4 Wochen ist etwas lustiges passiert – ich habe nach schmerzlicher Trennungsphase meine Freundin Danni endlich wieder gesehen, natürlich in unserer Lieblingsbar, natürlich mit jeder Menge Wein … jeder Menge! Nach dem dritten Glas, fragte sie mich – sag mal hast du nicht Lust bei unserer neuen Superidee mitzumachen – uns heißt sie selbst, zwei wunderbare Designerinnen (Yakamozz), und Pr Guru Nelly naja und ich nun? Doch zurück zur Story – Jesus, wie soll ich das mit diversen Vino im Kopf noch entscheiden – doch sie begann zu erzählen und meine Augen müssen größer und größer geworden sein – schlussendlich sagte ich Ja .. oder sowas in die Richtung, geradeaus schauen konnte ich glaube ich nicht mehr. Begeistert war ich dennoch. Aber der Reihe nach, Danni Pantel ist eine talentierte Künstlerin, die schon in Berlin, Bayern und London austellen durfte, alle unserer Freunde sind irgendiwe in der gleichen oder ähnlichen Branche und so ward die Idee geboren. Warum nicht alle an einem Strang ziehen, gemeinsam Ideen und Projekte stemmen – einander unter die Arme greifen und schneller zum Erfolg kommen? Gesagt getan – also wurde telefoniert, erzählt und bezirzt … Schlussendlich haben wir einen Haufen herrlich Kreativer und mindestens genauso verrückter Menschen wie uns ins Boot ins Boot bekommen…

Gewinnen konnten wir von Interior Designern wie My Kilos,  Beauties von BINU, Fotoraf Emil Schramm, Interior Designer Rianna & Nina bis Fashion Designer Fuguj

Und etliche mehr.

Natürlich wollen wir Euch auch was bieten bei unserem Launch und Pop-up Studio opening – also machen wir ein bisschen auf dekadent und lassen das ganze in einem großen Loft in Kreuzberg steigen – Open Bar til‘ Late – Elektronische Tanzmusik von Superduper DJ Eded und jede Menge kreative Köpfe …

Alle Infos zu und rund um das Event und Kolleg•tief findet Ihr auf unserer Website und auf Facebook. Kommt vorbei und feiert mit uns!

 

Danni_Pantel

sarah4

sarah1

RF_BINU-48

Loft 10

Loft (Danni Bild) 2

Loft (Danni Bild) 1

Leonie_Gerner_Stylist

Eded_Dj

Fashiondesigner

Leonie_erner_Stylist

Beauty

Designer

Jacks Beautydepartment meets la Leonella

15. März 2016
La-Leonella-Jacks-Magazine

Ich hatte das Glück zusammen mit Miriam Jacks ihr neues Magazin zu produzieren. Dieses Mal sogar auf beiden Seiten – hinter der Kamera als Stylistin für die bekanntesten Blogger Deutschlands und vor der Kamera als Part der Blogger und Stylingszene. Unter den bekannten Schreibern waren unter anderem mein guter Freund Jakob von Dandy Diary, die wunderschöne Sofia, das Mädelskollektiv von Bloggerbazaar und noch etliche andere. Ich freue mich sehr über das Ergebnis – endlich mal wieder schöne Haare und wunderschöne Bilder!! Das Magazin findet Ihr bei Miriam Jacks im Shop auf der Kastanienalle – alle Infos dazu findet Ihr unter Jacks Beautydepartment!! Unbedingt mal vorbei schauen – schon alleine der Laden ist ein Highlight!

Alle Bilder sind fotografiert von Anna Daki

Die Zeit rast und ich mit Ihr …

18. Februar 2016
La-Leonella-Travel-Blog

Die letzten 10 Tage sind vergingen wie im Fluge und dennoch fühlt es sich so an als hätte ich einen ganzen Monat hinter mich gebracht. Langsam wird es schon fast etwas gruselig so sehr fliegt hier die Zeit. Aber es liegt sicherlich auch daran, dass wir hier einfach jeden Tag etwas neues wundervolles erleben. Wie zum Bespiel unser Hike in Bainskloof, der führt an einem Fluss entlang über Felsen durch ein Tal – man erreicht nach etwa einer Stunde einen Wasserfall mit Naturpools – vier Stunden haben wir dort verbracht, es war herrlich. Natürlich klettern wir regelmäßig den Tafelberg und Lionshead rauf und runter und üben uns in Schnelligkeit. Beim letzten Mal war der Tafelberg windig und richtig kalt oben. Zum Shoppen und schauen gehe ich gerne, wenn ich in Woodstock bin, in’s Woodstock Exchange, hier findet man kleiner Designerläden, den besten Kaffee und tolle kleine Restuarants – alles von Kopf bis Fuß durch gestylt. Die Foodmarkets in Kappstadt sind legendär und sollte man unbedingt gesehen haben – meine Favoriten: Hout Bay Market und The old Biscuite Mill.

Ich weiß jetzt schon wie schwer es mir fallen wird in einem Monat hier wieder abzureisen. Aber bis dahin genieße ich noch jede Sekunde.

Continue Reading…

Friday // Look of the day!

20. November 2015
La-Leonella-Look

Es ist wieder mal soweit – ich habe einen neuen Lieblingslook. Allerdings nicht nur was meine Kleidung angeht – heute geht es mir viel mehr um meine Haare. Aktuell finde ich die Farbe nämlich äußerst gelungen – geschafft haben das die Beauties von Jacks Beauty Department ( da werdet Ihr übrigens ab dem nächsten Jahr noch was sehr schönes zu sehen bekommen). Zu dem lässigen Haar trage ich knallrote Lippen und einen sehr lässigen Style bestehend aus Haremshose und Rollkragenshirt. Ich mag den Bruch aus sportlich und edel – die Haare verschwinden im Rollkragenshirt, die Haremshose fängt den Look leger auf, die knallroten Lippen setzen ein Statement mein Hippie-Schmuck verleiht dem Look einen verspielten Touch.

Continue Reading…

Cape Town Challenge // Mit Detox und EMS back to Bikini!

27. September 2014
Cardea

Wie auch Anfang des Jahres habe ich auch jetzt wieder einen keinen Plan ausgeheckt, bevor es nach Kapstadt geht. Die Mission lautet: Bikinifigur in 3 Wochen. Ja ich weiß ist etwas bescheuert, immer erst kurz vorher anzufangen, aber ich schaffe es anders einfach nicht. Beim letzten Mal war es ein personal Trainer, dieses Mal sind es gleich zwei Sachen die ich ausprobiere – zum einen mache ich nun seit zwei Wochen zwei mal wöchentlich EMS, was das ist wusste ich vorher auch nicht. Seinen Ursprung hat diese Art des Sports aber in der Medizin, bei mir wurde es tatsächlich auch schon vor vielen Jahren angewand, als ich mir die Bänder im Knie gerissen hatte bei einem Sportunfall. Bei der Therapie werden kleine Strohmimpulse in den Muskel gegeben, das sorgt dafür, dass sich der Muskel schneller wieder aufbaut. Nach dem selben Prinzip funktioniert auch EMS. Ich bin hier in Hamburg im „Trainingsraum“ – für mich definitiv der beste Store in ganz Hamburg, warum? Weil man nonstop betreut wird und bei jeder Sitzung andere Übungen gemacht werden – das wird in vielen anderen Stores nicht angeboten. Welches Egebnis ich damit erziehlen werde, werdet Ihr in den nächsten zwei Wochen hier auf meinem Blog lesen können – es wird vorher-nacher Bilder zu sehen geben und ich verspreche Euch, Ihr werdet überrascht sein! Wie ich das alles unterstütze? Natürlich habe ich meine Ernährung etwas umgestellt – zusätzlich unterstütze ich meinen Körper mit einer Detoxkur seit einigen Tagen. Auf die Firma CARDEA DETOX bin ich über einen guten Freund aufmerksam geworden, diese bieten etliche verschiedene Kuren an, die man wahlweise über 3 Tage, 5 Tage oder sogar 2 Wochen machen kann. Bei der Anlieferung kommt alles hübsch verpackt und gekühlt in einer großen Box nach Hause. Ich habe mich für die Fünftageskur der Green Power Detox Reihe entschieden – die soll besonders Effektiv sein, auch was den Gewichtsverlust angeht. Vor 2 Tagen habe ich damit begonnen – die Kur setzt voraus, dass man keine feste Nahrung in der gesamten Zeit zu sich nimmt – ausschließlich die 6 Säfte am Tag. Kein leichtes Unterfangen, wo ich doch soooo gerne esse, aber definitiv förderlich – ich habe in den 2 Tagen bereits Gewicht verloren – viel besser ist aber, dass man wieder etwas definierter wird und sich viel weniger aufgebläht fühlt. Wie sich meine Haut verhält werde ich zum Ende der Kur berichten – ich habe seither aber einige Komplimente bekommen … was mit Sicherheit aber auch an meiner Grundausstrahlung liegt die allein durch den Gedanken „Kapstadt“ positiver und glücklicher ist. Ich bin gespannt wies weitergeht – den Vorher,-Nachhereffekt werdet Ihr bildlich zu sehen bekommen. Continue Reading…

Douglas setzt auf Blog-Power!

18. März 2014
Leonellas-Beauty-Look-Spring-Summer

Leonellas-Beauty-Look-Spring-SummerYeah – und wieder gibt es einen neuen Blog – dieser jedoch wird – und da bin ich mir sicher – durch die Decke gehen. Douglas kommt mit den Blogstories um die Ecke. Im Zuge dessen möchte ich Euch heute meinen Spring-Look auf dem Blog vorstellen. Wie er geht und was an dem Look so besonders ist, findet ihr heute Nachmittag auf dem Douglas Blog. Außerdem bekommt Ihr auch noch tolle Tipps von den anderen Mädels! Viel Spaß – und hey es lohnt sich – die Tipps und Tricks sind der Wahnsinn! Happy Leonie ….

Leonellas-Beauty-Look-Spring-Summer

Leonellas-Beauty-Look-Spring-Summer Leonellas-Beauty-Look-Spring-Summer

Fit mit Pietro Part 2 // Kapstadt Challenge!

18. November 2013
Fit-mit-Pietro

Und weiter geht’s – meine Challenge „flacher Bauch bis Kapstadt“ nimmt im wahrsten Sinne des Wortes Formen an. Fast 3 x in der Woche bin ich jetzt bei Pietro und ich muss sagen, ich werde von Mal zu Mal besser habe ich das Gefühl – mittlerweile kann ich sogar schon auf einer Geschwindigkeit von 14 km/h laufen das wäre zu Beginn nicht möglich gewesen. Auch meine Bauchmuskeln sind schon ein klitzekleines Bisschen sichtbarer als noch vor 2 Wochen – allerdings sündige ich noch zu häufig, dass treibt Pietro in den Wahnsinn, denn ohne ein klein wenig Disziplin wird das nichts mit dem Bauch, sagt er. Und Recht hat er – nicht umsonst hat er mir schon mehrere Male erklärt was ich darf und was nicht. So sieht zum Beispiel meine Ernährungsplan (grob) aus: Continue Reading…

Challenge Cape Town Part 1 // Sixpack ich komme!!!

7. November 2013
FITMITPIETRO_DE

Kaum zu glauben, aber wahr! Ich habe mich nach gefühlten 3 Jahren, dass erste Mal wieder richtig dran gemacht, was für mich und meinen Körper zu tun. Nein, ich spreche nicht von einmal mit dem Fahrrad um den Blog, die Treppen 2x rauf ud runter oder von mir bis zum Bäcker zu laufen. Ich spreche von echtem Sport (meine Freundinnen haben sich tot gelacht – schließlich bin ich so faul, dass ich mit dem Car2go zu meinem Fahrrad fahre, sagen DIE – das stimmt natürlich nicht …)!! War ich früher eine echte Sportskanone – hatte den blauen Gurt im Judo war beim Turnen, habe Leichtathletik und Streetdance gemacht –  sah das die letzten Jaher eher mau aus! Begonen hat die sportliche Abstinenz nach meinem Bänderriss im Knie und dem anschließenden Fußbruch, da war ich erstmal raus. Dann wieder auf das gewohnte Level zu kommen ist schwierig. Es folgten klägliche Gym-Versuche, Schwimmen, Radfahren, ab und an Joggen usw – vergebens. Der größte Sport lag wohl darin, jeden Tag auf 10 cm Heels durch die Gegend zu wackeln.

Damit ist jetzt schluss, nachdem ich dieses Jahr fest gestellt habe, dass alle um mich herum Sport treiben, fit sind und auch so aussehen – früher musste ich darüber lachen, wenn meine älteren Freundinnen sagten „Jaja Leonie du wirst dich noch wundern, ab 28 geht’s rapide bergab ..“ zu der Zeit konnte ich aber auch noch essen und rinken was ich wollte und nahm kein Gramm zu – war immer schlank und drahtig. Nun hat der Körper alle Reserven aufgebraucht, so scheint es und rächt sich mit Pölsterchen und genereller Nicht-Fitheit! Fieees!!! Naja, ich hab’s nicht anders verdient. Also habe ich Nägel mit Köpfen gemacht und mir einen Personal Trainer, Pietro Lucifora, gesucht, bzw. bekam ihn von meiner Freundin Meilyn empfohlen. Mit ihm habe ich nun die ersten 4 Stunden durch und muss sagen – ohne zu lügen – ich fühle mich viel besser, nicht nur, weil ich jetzt schon einen Ansatz dss Gewünschten, nämlcih einen flacheren Bauch habe, sondern auch körperlich viel ausgelasteter und entspannter bin. Er knächtet mich zwar und das nicht zu knapp, ich hasse ihn dafür, aber ich denke das muss sein – genau dshalb habe ich mich ja auch für einen Trainer entschieden, alleine hätte ich mich wieder selbst belogen und die Übungen nur halbherzig erledigt. Pietro ist erbarmungslos, hat es allerdings auch mit mir, muss ich sagen, nicht leicht, dass was er an unbarmherzigkeit an den Tag legt, lege ich mit jammern und handeln an den Tag – aber, wir arrangieren uns gut miteinander! Er muss schließlich wissen was er tut, nicht umsonst gehen fast alle Models aus Hamburg bei ihm trainiern. Die haben natürlich ein anderes Ziel als ich – mein Ziel ist, haltet Euch fest, bis Kapstadt, dass ist in 3 Wochen, einen flachen Bauch und etwas definiertere Arme zu bekommen „Challenge Cape Town“ nenne ich den Spaß und wenn ich weiter so fleißig bin, dann wird das auch was! Allerdings muss ich mich neben dem Training auch essenstechnisch einschränken, sonst macht’s kein Sinn sagt Pietro und der muss es wissen, er macht nämlich zusätzlich auch Ernährungsberatung. Ich halte Euch in jedem Fall auf dem Laufenden, was Pietro sich noch so schönes für mich ausgedacht hat! Glaubt Ihr an mich … werde ich fit mit Pietro? Noch mehr Infos findet Ihr übrigens unter www.fitmitpietro.de  oder HIER

Fit-mit-Pietro Continue Reading…

Neuentdeckung // Flaconi Parfümerie

6. Oktober 2013
flaconi-Parfum

Ich habe ein groooooßes Laster, neben meiner Liebe für Reisen und der Mode! Parfums, Bodysprays, alles was eben gut und lecker riecht! Ob Mann oder Frau, wenn ich an einer Person vorbei laufe die super duftet, muss ich sofort fragen was sie trägt. Ein guter Geruch macht einfach enorm viel aus – nicht umsonst sagt man, ich kann dich „gut riechen“, oder eben auch nicht. Continue Reading…

Das bekannte Problem // Haare lang oder doch wieder kurz??

9. August 2013
Leonies-Frisueren

Ich bin mal wieder am hardern mit mir – das altbekannte Theme: Haare. Momentan bin ich gerade dabei sie mir wieder lang wachsen zu lassen – mein Friseur ist auch ganz begeistert, er sagt, meine Haare sind aktuell so toll gesund. Aber ich kenne mich, ich trage sie dann wieder nur zum Dutt, weil ich denke, dass sie sonst zu fisselig sind oder kaputt aussehen. Meine Freundin Svenja hat mir schon empfohlen mir so kleine Tressen zu besorgen, die kann man ganz einfach an,- und abklipsen, je nach dem welche Frisur man eben gerade tragen will. So ne hübsche Summerwave à la Victoria’s Secret Hairstyling wär ja schon mal was tollens oder? Allerdings liebe ich auch meinen kurzen frechen Bob so sehr und ich habe für keinen anderen Schnitt jemals so viele Komplimente bekommen (hab ich wohl meinem Exfreund zu verdanken, der hat mich auf den Schnitt gebtracht). Die Mittellänge mag ich aber auch ganz gerne, insbesondere mit dem etwas überlangem Pony und einem leichten Ansatz – da sehen die kleinen Pferdeschwänze immer so cool aus. Was also tun? Ich habe mich schon auf dieversen Seiten umgesehen, so wie zum Beispiel bei erdbeerlounge – da finde ich immer tolle Inspirationen. Mein Freund sagt – egal, er findet alles toll – auf der einen Seite voll süüüüß auf der anderen nicht wirklich hilfreich! Was sagt ihr denn, abschneiden oder lang wachsen lassen??

Leonies-Frisueren Continue Reading…